TV Oyten - Newsartikel drucken


Autor: Axel Sammrey
Datum: 04.03.2019


Verdener Nachrichten von Florian Kastens. Oyten nimmt den Kampf an. Der TV Oyten feiert ohne Stammkräfte ein 3:0 in Scharmbeckstotel.

Scharmbeckstotel. Gut erholt von der Derbyniederlage aus der Vorwoche gegen Bassen haben sich die Bezirksliga-Fußballer des TV Oyten gezeigt. Das Team von Trainer Axel Sammrey gewann am Sonntag beim Tabellenvorletzten ATSV Scharmbeckstotel verdient mit 3:0 (1:0).

Mit einer sehr jungen Mannschaft – unter anderem standen der erfahrene Marius Winkelmann und der 15-fache Torschützen Pascal Döpke nicht zur Verfügung – hielten die Gäste von Beginn an gut dagegen. „Bei den schwierigen Platzverhältnissen war es wichtig, den Kampf anzunehmen. Die Jungs sollten sich nicht wieder den Schneid abkaufen lassen. Das haben sie sehr gut gemacht“, lobte Axel Sammrey seine Schützlinge. Es dauerte eine jedoch eine ganze Weile, bis sich das neuformierte Team gefunden hatte. Dann aber erzielte Ole Persson noch vor dem Seitenwechsel mit seinem ersten Saisontor den wichtigen Führungstreffer (38.) für den TVO.

Die tief im Tabellenkeller steckenden Gastgeber mühten sich auch nach dem Seitenwechsel nach Kräften und standen bei einem Lattentreffer dicht vor dem Ausgleich (55.). Oyten ließ sich davon allerdings nicht beeindrucken: Erik Baeßmann traf für die Gäste zum 2:0 (61.). Rund zehn Minuten später legte Routinier Ömer Aktas das 3:0 nach (70.). „Scharmbeckstotel hat trotzdem bis zum Schlusspfiff nicht aufgesteckt. Heute mussten die Jungs Fußball arbeiten. Spielerisch war nicht viel möglich, aber mit Einsatz und Ergebnis bin ich natürlich sehr zufrieden“, sagte ein glücklicher Axel Sammrey.